Die Sache mit dem Helm

ein Helmträger…
Dies schrieb die WELT heute:

<<Nur jeder siebte Radfahrer in Deutschland trägt einen Helm, aber die Wissenschaft hat erneut festgestellt: Fahrradhelme senken das Risiko tödlicher Kopfverletzungen enorm. Das berichtet das Magazin „Focus“ unter Berufung auf eine Studie des Instituts für Rechtsmedizin München.
Im Auftrag der Unfallforschung der Versicherer (UDV) hatten die Experten insgesamt 543 Fahrradunfälle in München und Münster analysiert und außerdem die „Getötetendatenbank“ der Ludwig-Maximilians-Universität München ausgewertet. Von 117 tödlich verunglückten Radfahrern trugen demnach lediglich sechs einen Helm. Mehr als die Hälfte der Opfer starb an einem Schädel-Hirn-Trauma.>>

Man kann nur sagen: siehste…

Ein Gedanke zu „Die Sache mit dem Helm“

  1. …und: die WELT berichtete erneut über einen Künstler, der einen schweren Unfall mit Autokollision hatte, sich schwere Kopfverletzungen zuzog und monatelang im Koma lag. Dank der raschen Druckentlastung durch den Erstbehandler ist er wohl weitgehend wiederhergestellt, doch dass die Unfallfolgen durch Tragen eines Helmes wohl gänzlich hätten vermieden werden können, wurde in dem Artikel mit keinem Wort erwähnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.